Präsentieren Sie Ihre Angebote überzeugend, zeitgemäss und ohne Barrieren

Gäste möchten:
Jederzeit Zugriff auf Ihre Menükarten haben. Keine Wartezeiten. Keine PDF’s mühsam auf dem Smartphone lesen.

CORONA Update: In einigen Kantonen ist die Erfassung von Gäste-Daten Pflicht.
Das Auflegen von Erfassungs-Listen ist aus Datenschutzgründen nicht erlaubt.
Mit der Lösung «GASCHTMenü» geht das ganz einfach!

Mehrwert für Ihre Gäste

Mehrwert für Sie

Die Menükarte nach Mass

Sie können einfach und individuell starten. Ausprobieren, wie Ihre Gäste eine solche zukunftsorientierte Lösung annehmen. Dann später vielleicht weitere interessante Funktionen hinzunehmen. Nichts überstützen und zusammen mit Ihren Bedürfnissen wachsen.

Die Menükarten sind einfach zu bedienen

In der einfachsten Form zeigt die Lösung Menükarten in verschiedenen Sprachen. Keine unhandlichen PDF’s. Der Zugriff erfolgt via QR-Code. Sie können zusätzlich auf Tages-Hits u.s.w. hinweisen.

Automatisch in über 100 Sprachen übersetzt

Sie bestimmen, in welche Sprachen Ihre Angebote übersetzt werden sollen. Ein kleines Detail: der Titel einer Menü-Karten-Position bleibt wie er ist. „Capuns“ heissen in jeder Sprache „Capuns“.

Die Menükarten sinnvoll in Ihre  Website integriert

Damit Ihre Gäste auch auf der Website sehen, welches Ihre kulinarischen Angebote sind, lässt sich die Lösung in Ihre Website einbinden. Die Aufbereitung der PDF’s entfällt. Sie bearbeiten Ihre Menükarten nur noch an einem Ort und in einer einzigen Sprache.

Fragen und Antworten

Gratis-Lösungen sind sehr limitiert. Sie lassen sich nur bedingt an das Aussehen Ihrer Website anpassen, was wichtig ist. Gäste müssen das gleiche Qualitäts-Empfinden zu Ihrer Marke haben, wie wenn sie sich auf Ihrer Website befinden.

Mit der digitalen Menükarten-Lösungen sparen Sie direkt Reinigungsaufwand der herkömmlichen Karten und Zeit der Bedienung.

Die Lösung lässt sich auch nach Ihren Bedürfnissen erweitern, ganz nach Ihren Wünschen. Und sie ist auch von ausserhalb Ihres Restaurants abrufbar. Sie können diesen Umstand für Ihr Marketing nutzen.

Schliesslich brauchen Sie Support. Da ist es wichtig, einen persönlichen Ansprechpartner zu haben, der rasch reagiert.

Für den Start haben Sie zwei Gäste-Gruppen: diejenigen, die lieber die herkömmlichen Karten verwendet. Und diejenigen, die Interesse an den digitalen Karten zeigen. Evtl. auch, weil sie diese von anderen Restaurants bereits kennen.

Die einfachste Lösung beinhaltet den Button zur Erfassung der Kontakt-Daten, so wie es das BAG empfiehlt oder vorschreibt.

Weitere Buttons führen zu Ihren Menükarten; Bsp. Vorspeisen, Hauptspeisen, Desserts und Getränke. Wichtig ist hier, dass keine PDF’s verwendet werden. Diese sind auf den Smartphones schlecht zu lesen und lassen sich nicht automatisch übersetzen. Bestandteile der einzelnen Menükarten-Positionen können sein: Bild, Beschreibung, Zutaten, Herkunft, Vorteile, Verträglichkeiten u.s.w.
Es können auch sog. „Tags“ eingesetzt werden, wie z.Bsp. „Vegan“ oder „Low Carb“.

Für den weiteren Ausbau sind denkbar: Tages-Spezialitäten, auf Events hinweisen, Feedback einholen, Shop anbieten u.s.w.
Fast alles ist möglich. Wichtig ist, dass die Lösung mit Ihren Bedüürfnissen wachsen kann.

Das beste der Lösung: wenn Sie möchten, brauchen Sie nichts zu tun!

Logo, Design und Schriften werden an Ihre Website angepasst.

Ihr Angebot wird von den bestehenden PDF’s übernommen. Wenn Sie keine PDF’s haben, gibt es wahrscheinlich Vorlagen zu Ihren herkömmlichen Karten im Restaurant.

Auf dem Laufenden bleiben

Abonnieren Sie meine News und Tipps im Zusammenhang mit der digitalen Menükarte via Telegram-Kanal. Sie haben diese dann immer unabhängig von E-Mails einfach griffbereit.

Bestellen Sie heute noch die Digitalen Menükarten für Ihre Gäste und beginnen Sie Kosten einzusparen und Ihre Umsätze zu steigern.